Ursachen der Impotenz bei Männern

Sexuelle Gesundheit des Mannes ist fester Bestandteil seines Lebens, die Einflüsse auf Psycho-emotionalen Zustand und die allgemeine Gesundheit. Probleme der sexuellen Sphäre können negative Auswirkungen sowohl auf die Beziehung mit dem Partner und das gesamte soziale Leben des Menschen. Eine wachsende Zahl von Vertretern des stärkeren Geschlechts rund um die Welt zu Klagen der verminderte Libido und schwache Erektionen, die eine vollwertige Geschlechtsaktes durchführen wird leider unmöglich. Aber Ärzte sind zunehmend diagnostiziert „erektile Dysfunktion (erektile Dysfunktion).  Um die angemessene Behandlung von Impotenz, es zu finden ist notwendig, was die Ursache zu identifizieren auf ihr Aussehen war.

Psychologische 

Psychische Ursachen der erektilen Dysfunktion (schwache Potenz), die hauptsächlich unter den jungen Männer, die vor kurzem, sexuellen Aktivität begonnen haben verbreitet werden. Das Problem ist in der Regel in diesem Fall mit psychischen Verletzungen in der Kindheit oder Adoleszenz, wenn Eltern Kinder indoktriniert, dass Sex etwas beschämend ist. Das Problem der erektilen Dysfunktion kann auch aus Angst wegen ergeben, mangels Erfahrung, Ermittler Angst, Angst vor der Auftragsvergabe Die Erkrankungen, die vom sexuellen Weg übergeben werden, etc. an. Ärzte sagen, dass ein erwachsener Mann mit genügend sexuelle Erfahrung können psychische Impotenz (erektile Dysfunktion) zu bewältigen, während Jugendliche oft einen Spezialisten konsultieren müssen. Auch spielte eine wichtige Rolle in dieser Ausgabe eine Beziehung mit einem Partner. Sie können sowohl eine Ursache für Störungen der Potenz (bei konstanter Spott, keine geistige Nähe, etc.) und die Methode der Behandlung für Impotenz sein (wenn emotionale Unterstützung).

Hormonale 

Gründe für die schwache Erektion (Impotenz) können ein Mangel an Testosteron im Körper sein. Diese Bedingung in wissenschaftlichen Kreisen nennt man „Hypogonadismus“. Am häufigsten tritt diese Art der Behandlung von erektiler Dysfunktion in mittleren Alters und ältere Männer, seltener bei jungen Menschen. Mit einem Mangel an Testosteron Reaktionen verantwortlich für die Errichtung, Zatormaživaûtsâ. Hormonelle Gründe, die zu Impotenz führen, können auch als Hormonstörungen zugeordnete abnorme Hormon Formulierung eingestuft werden. Prolaktin hat antagonistische Maßnahmen im Hinblick auf Testosteron.

Vaskuläre 

Vaskuläre Ursachen Impotenz bei Männern verbunden Verletzungen der Gefäß-Wände, die führt zu Unterbrechung der Passage des Penis und Erektionen zu verringern. Normalerweise verursacht in diesem Fall das Problem der erektilen Dysfunktion durch die Anwesenheit von anderen Krankheiten wie Arteriosklerose, Diabetes, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Schließen beispielsweise bei den Männern mit Arteriosklerose beobachtet hohen Cholesterinspiegel im Blut und die inneren Teile der die Gefäßwand zerstört und trägt zur Bildung von atherosklerotischen Plaques, das Lumen der Gefäße. Die Krankheit betrifft alle Organe, „Essen“, durch diesen Schiffen, darunter auf den Penis, und das führt zu schwache Erektionen.

Neurogene 

Impotenz bei Männern kann Auswirkungen der verworfene Striche, Erkrankungen und Verletzungen der peripheren Nerven und des zentralen Nervensystems zusammenhängen. Der Grund für die schwache Potenz (erektile Dysfunktion) ist in diesem Fall die völlige Abwesenheit oder Behinderung der Passage von Nervenimpulsen im höhlenartigen Körper. In 75 % der Fälle, die das Problem der erektilen Dysfunktion vor dem Hintergrund des Rückenmarks entwickelt Verletzungen, in 25 % der Fälle-in Anwesenheit des Neubildungen, zerebrovaskuläre Abnormitäten, Hernien der Bandscheibe, Multiple Sklerose, Syringomyelie und anderen Krankheiten.

Iatrogene

Erektiler Dysfunktion (Impotenz) kann bei Männern vor dem Hintergrund der Zulassung von Medikamenten zur Behandlung von anderen schweren Krankheiten wie Gicht, Herzgefäß-Krankheit und Colitis Krankheit, psychische Störungen, etc. entwickeln. In der Regel nach Stornierung oder Ersatz Medikamente auf analogen Erektionen wiederhergestellt. Aber es gibt Fälle, wenn löschen oder ändern die Medikamente nicht möglich ist, dann die Behandlung ist untrennbar mit der Entwicklung der erektilen Dysfunktion (Impotenz).

Andere Ursachen der erektilen Dysfunktion 

Gründe, die zur Entwicklung von Impotenz (erektile Dysfunktion), können zu viele schlechte Gewohnheiten zugeschrieben werden:  Rauchen, häufige Alkohol und ungesunde Nahrungsmittel, ungeschützten Sex, Besuche in Bädern, Stress und mehr. Beim Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln und Alkohol im Körper ein Mann gefangen-Stoffe, die das Auftreten von Übergewicht beitragen, erhöhen Sie die Anzahl der weiblichen Hormone und reduzieren Sie Männchen, die nicht nur zu Impotenz, sondern auch zu Unfruchtbarkeit führt. Während des Rauchens, die der Körper sich Kohlenmonoxid endet, verzögert die den Sauerstoff. Verstopfen Sie aus, die die Blutgefäße empfindlicher Blutgefäße des Penis. Dementsprechend gibt es ein Verstoß gegen den Blutfluss zum Penis und erektilen Dysfunktion entwickelt. Durch ungeschützten Sex mit einem neuen Partner, ein Man Risiken der Auftraggeber Krankheiten wie Herpes, Chlamydien, Gonorrhoe, Trichomoniasis, HIV, Syphilis, etc.. Diese Die Erkrankungen, die vom sexuellen Weg übergeben werden verursachen Verengung der Harnröhre, Impotenz und Unfruchtbarkeit. Auf Erektionen bei Männern ist auch ein großer Einfluss Temperatureffekte: im Falle einer Überhitzung der Hodensack Spermien sterben. Alle Fans der Bäder und Saunen sollte dies berücksichtigt werden.

Ursachen der Impotenz bei Männern
5 (100%) 1 vote